SIMONE TRAMONTE – NET ZERO TRANSITION

KUNSTHAUS WIESBADEN

Die EU hat sich das Ziel gesetzt, die Emissionen bis zum Jahr 2030 um mindestens 55 Prozent zu senken und sie bis 2050 auf null zu reduzieren. Erneuerbare Energien, neue Technologien für die Lebensmittel und die Kreislaufwirtschaft sind wichtige Lösungen, um die Ziele des Green Deal zu erreichen.

Der italienische Fotograf Simone Tramonte begleitet diese Entwicklung mit seinem Projekt »Net-Zero Transition« und fotografiert etwa nachhaltige Projekte auf Island wie einen Fotobioreaktor mit Mikroalgen. Seine Serie zeigt in zum Teil spektakulären Bildern und leuchtenden Farben eine den Betrachter auch erschreckende neue Welt, welche Natur, Gesellschaft und Infrastruktur miteinander verbindet. Die Net-Zero-Umstellung hat begonnen und wird, da ist sich Simone Tramonte sicher, die nächste industrielle Revolution sein.

Simone Tramonte. Italienischer Fotograf, der sich auf die Dokumentation zeitgenössischer sozialer und ökologischer Themen konzentriert. Die Serie wurde mit den Sony World Photography Awards 2021, dem Environmental Photographer of the Year 2021 und dem PoYi – Pictures of the Year International 2022 ausgezeichnet und wurde auf der COP26 in Glasgow ausgestellt. Seine Arbeiten werden regelmäßig in internationalen Magazinen wie National Geographic, GEO, The Guardian, Der Spiegel und Wired veröffentlicht.

simonetramonte.it
instagram.com/simonetramonte

Zurück zur Übersicht

© 2022 Wiesbadener Fototage gemeinnützige UG
Niederwaldstraße 18
65187 Wiesbaden

info@wiesbadener-fototage.de

Impressum    Datenschutz    Kontakt