BORIS ELDAGSEN & TOMASZ LAZAR – BLACK MIRROR

KUNSTVEREIN BELLEVUE-SAAL

Was löst Angst aus? Boris Eldagsen und Tomasz Lazar analysieren seit 2017 Techniken der Angst. Dabei haben sie festgestellt, dass es umso leichter ist, die eigenen Ängste auf eine bedrohliche Situation zu projizieren, je vager diese ist. Dieser psychologische Mechanismus ähnelt dem »Schwarzen Spiegel«, einer reflektierenden schwarzen Oberfläche aus Obsidian, Wasser oder Öl, die von den alten Griechen, Hebräern, Persern und Mayas als Projektionsfläche für Orakel und Prophezeiungen genutzt wurde. Die Wissenschaft zeigt, dass, wenn wir lange genug auf eine pechschwarze Oberfläche starren, unser vom Sinnesentzug verwirrtes Gehirn Bilder und Farben, Erinnerungen und Emotionen auf diese leere Fläche projiziert. Oder wie Nietzsche es ausdrückte: »Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.«

Mit »Black Mirror« schaffen Eldagsen & Lazar ein fotografisches Äquivalent zu dieser Technik. Sie setzen damit das Unterbewusstsein des Betrachters frei und lassen dessen Erinnerungen und Ängste von der Leine. »Die älteste und stärkste Emotion der Menschheit ist die Angst, und die älteste und stärkste Art der Angst ist die Angst vor dem Unbekannten.« H.P. Lovecraft

Boris Eldagsen. Geboren 1970. Studierte Bildende Kunst an den Kunstakademien von Mainz, Prag und Hyderabad sowie Philosophie an den Universitäten Köln und Mainz. Seine Photomedia-Arbeiten wurden international in Institutionen und auf Festivals wie Deichtorhallen Hamburg, CCP Melbourne, ACP Sydney, Bundeskunsthalle Bonn, SIPF Singapur, Chobi Mela Dhaka und der Kochi-Muziris Biennale gezeigt. Seit 2004 unterrichtet er an internationalen Kunstakademien. Er ist Mitglied der Deutschen Fotografischen Akademie und lebt in Berlin.

eldagsen.com
instagram.com/boriseldagsen

Tomasz Lazar. Geboren 1985 in Szczecin, Polen. Absolvent der Westpommerschen Technischen Universität, Fakultät für Informatik und IT. Gewinner von Fotowettbewerben wie dem World Press Photo, POY, CHIPP, Sony World Photography Award, BZWBK Press Photo, Grand Press Photo, Lumix Festival für jungen Journalismus. Seine Arbeiten wurden in der New York Times, Newsweek International, Sunday Times Magazine, New Yorker und Los Angeles Times veröffentlicht. Lebt und arbeitet in Warschau.

www.tomaszlazar.pl
instagram.com/tomaszlazar

Zurück zur Übersicht

© 2022 Wiesbadener Fototage gemeinnützige UG
Niederwaldstraße 18
65187 Wiesbaden

info@wiesbadener-fototage.de

Impressum    Datenschutz    Kontakt