NATALIA KEPESZ – NIEWYBUCH

RUBRECHT CONTEMPORARY

Die Serie »Niewybuch« nähert sich der Welt mil­itärisch­er Camps und Uni­form-Klassen, die in Polen in den let­zten Jahren einen mas­siv­en Zulauf erfuhren. Neben der Ver­mit­tlung mil­itärisch­er Grund­la­gen wird Kindern und Jugendlichen dort spielerisch Gehor­sam und Patri­o­tismus indok­triniert. Wie Spielfig­uren wirken die Jung­sol­dat­en und Jung­sol­datin­nen, deren erstar­rte Gesicht­szüge jegliche Regung ver­ber­gen und damit die Frage nach den emo­tionalen Auswirkun­gen mil­itärisch­er Erziehung aufw­er­fen. Zwis­chen Kun­st­blut, Drill und dem vor­be­halt­losen Umgang mit Waf­fen wird das Span­nungs­feld zwis­chen der kindlichen Suche nach Aben­teuer und den Auswüch­sen des pol­nis­chen Mil­itärkults adressiert.

Natalia Kepesz. Geboren 1983. Lebt und arbeit­et in Berlin. Nach ihrem Studi­um der Kul­tur­wis­senschaften und Kun­st­geschichte an der Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Berlin studierte sie Fotografie an der Ostkreuzschule Berlin. Sie ist Mit­glied bei Women Pho­to­graph. Ihre Arbeit­en wur­den mit ver­schiede­nen Preisen aus­geze­ich­net. Unter anderem belegte sie den drit­ten Platz des World Press Pho­to Con­test 2021, gewann den Res­i­den­zpreis beim Por­traits – Heller­au Pho­tog­ra­phy Award 2021 und ist Preisträgerin von gute aus­sicht­en – junge deutsche fotografie 21/22.

www.nataliakepesz.de

© 2022 Wies­baden­er Foto­tage gemein­nützige UG
Nieder­wald­straße 18
65187 Wiesbaden

info@wiesbadener-fototage.de

Impres­sum    Daten­schutz    Kon­takt